Conn Iggulden — Die Rosenkriege — Sturmvögel

Es ist das Jahr 1437. In Eng­land erkrankt Hen­ry VI. so schw­er, dass er unfähig ist zu regieren. Unruhen machen sich bre­it, das Königshaus kommt ins Wanken. Wie mag das Ganze nur aus­ge­hen? Sol­dat­en ziehen los, legten alles um was ihnen im Wege ste­ht. Der Kriegt ste­ht bevor! Mar­garet von Anjou, damals noch sehr jung und kindlich, geht mit Hen­ry fort — wird schwanger, doch es geht ihm immer schlechter. Mar­garet erhebt das Wort — ein vor­läu­figer Nach­fol­ger wird gewählt!

Jack Cade starb während eines Kampfes mit dem Sher­rif, obwohl man ihm beg­nadi­gen ließ — zuvor sah er seine zwei besten Kumpa­nen im eige­nen Blut liegen!

Ein Dre­it­eil­er, der sich ab und an in die Länge zieht, aber doch span­nend ist und die Rezen­sion daher kürz­er als son­st aus­fällt! Ich will die Span­nung nicht raus­nehmen. 😉

 

Quelle: Conn Iggulden — Die Rosenkriege — Stur­mvögel
Ver­lag: Heyne
ISBN: 978–3-453–41796-0
Preis: 9,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.