Joachim Rangnick — Fürchte Deinen Bruder

Bewe­gen wir uns rein geschichtlich in eine Zeit des Kel­tentums, der Mönche und Zeich­nun­gen, die für genau dieser Spezies Schriften sind. Was aber, wenn man als Jour­nal­ist sich auf eine Reise beg­ibt, sich mit entsprechen­den Per­so­n­en trifft, dieser aber nach und nach ermordet wer­den?

Erst wird jemand erschossen, dann ein Ferien­haus in Brand gesteckt und dann der Kas­ten­wa­gen des Jour­nal­is­ten in die Luft gesprengt. Wer stört sich daran, dass jemand in der ural­ten Geschichte herum schnüf­felt?
Robert Walch­er ist von Ele­na fasziniert! Sie ist die Kol­le­gin sein­er Tochter und sie kom­men sich (gefährlich) nahe. Doch diese Zweisamkeit ist nicht von dauer. Nach­dem sie die Infor­ma­tion erhielt, dass ihr Brud­er, der einst ein bekan­nter Kel­tenforsch­er ist, bei einem Anschlag schw­er ver­let­zt wurde, eilt sie mit Robert Walch­er dort hin.

Sie suchen nach der Wahrheit — doch diese Wahrheit birgt auch viele Gefahren und viele Tote! Und auch eine Gefahr, die Robert Walch­er in einem Strudel von Gefühlen kat­a­pul­tiert!

 

Quelle: Joachim Rang­nick — Fürchte Deinen Brud­er
Ver­lag: List Taschen­buch
ISBN: 978–3-548–61186-0
Preis: 9,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.