Frühling 2017 1.0

Also mal ehrlich: Seit Mon­tag küsst die Sonne Ham­burg vom fein­sten! Da fühlt man sich gle­ich ganz anders, man ste­ht anders aus, es wird jet­zt früher heller… Aber es birgt auch Schat­ten­seit­en: die dreck­i­gen Fen­ster! Die hab ich, zumin­d­est 5 von 6, heute ordentlich geputzt, Gar­di­nen gewaschen und nun kann ich wenig­stens behaupten, die Sonne ist da, Fen­ster sind sauber… Von mir aus kann es wieder reg­nen! ^^ Dies passiert mir grund­sät­zlich, sobald ich die Fen­ster sauber hab… Mal sehen, wie das Wet­ter mor­gen wer­den soll.

Die Wäsche hing allerd­ings auch schon draußen… Sowas muss man ein­fach nutzen. Gut, ist man auf der Arbeit, hat man zumin­d­est das Glück für eine Stunde Sonne zu haben, ehe diese hin­ter dem gegenüber­liegen­den Haus ver­schwindet. Da kann man wenig­stens das Gesicht noch in die Sonne hal­ten und ordentlich Vit­a­min D tanken. Aber das schöne am Arbeitsweg ist: Man kann lesen! Zwar nur wenige Seit­en, aber immer­hin 😀

Da heute Abend nichts in der Glotze läuft, hab ich ein Date mit meinen Büch­ern… 😉

In diesem Sinne, schö­nen Abend Euch allen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.