Chris Carter — Death Call — Er bringt den Tod

Was würdest Du tun wenn Du weißt, dass ein geliebter Men­sch mor­gen nicht mehr lebt? Ihn beschützen? Alles darum geben, dass er am Leben bleibt?

Pro­fil­er Robert Hunter bekommt es mit einem Serienkiller zu tun und kein­er find­et auch nur eine winzige Spur. Tanya Kaitlin bekommt eines Abends einen Videoan­ruf von ihrer besten Fre­undin. Doch sie sieht nicht nur ihre beste Fre­undin — sie sieht mehr. Tode­sangst! Dann meldete sich der Killer zu Wort und stellt Tanya fra­gen, die sie, immer­hin als beste Fre­undin von Karen, zu beant­worten weiß. Er stellt ihr ein Ulti­ma­tum: beant­wortet sie die Fra­gen richtig, bleibt Karen am Leben. Wenn nicht, muss Tanya dabei zuse­hen, wie er ihre beste Fre­undin umbringt. Doch Tanya ver­sagt, Karen stirbt vor ihren Augen.

Das per­fide daran ist, der Killer weiß wie lange die Polizei braucht um am Ort des Geschehens zu sein. Er ist den Beamten immer eine Spur voraus! Doch ehe Hunter sich umdrehte, geschah der näch­ste Mord — dies­mal eine junge Mut­ter und der Ehe­mann, der sich zu diesem Zeit­punkt auf ein­er Geschäft­sreise befand, musste eben­falls mitanse­hen, wie seine Frau umge­bracht wurde. Doch er hat seine Mit­tel und Wege den Mörder aufzus­püren — kommt auch an seinen Namen und ist ihm dicht auf den Fersen.

Als dann eine Psy­cholo­gin umge­bracht wird, kommt Hunter dahin­ter und kann es nicht glauben, wer der Serienkiller ist und gerät selb­st in höch­ster Gefahr!

 

Quelle: Chris Carter — Death Call — Er bringt den Tod
Ver­lag: Ull­stein Ver­lag
ISBN: 978–3-548–28952-6
Preis: 10,99€

2 thoughts on “Chris Carter — Death Call — Er bringt den Tod

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.