Es wird ruhiger…

… aber der Blog gerät dadurch etwas in den Hin­ter­grund. Das ist keine böswillige Absicht. Eben durfte ich knapp 200 Mails löschen. Das kommt dabei raus, wenn man 3 Tage lang nicht guckt.

Die Grippe ist bei uns über­standen, nach­dem es meine Tochter ordentlich pack­te vor zwei Wochen. Bei mir war das, zum Glück, nicht so schlimm wie bei ihr. Natür­lich ging ich nach dem 4. Fiebertag mit ihr zum Arzt, weil sie sel­ten so lange fiebert. Aber wenn dem mal so ist, dann liegt sie richtig flach. Also war Schule nicht drin, über eine Woche und jet­zt seit let­zter Woche geht sie wieder hin. Sport und Schwim­men war tabu, Hand­ball eben­so. Der Hus­ten wollte ja nicht lock­er­er wer­den… Also schön ist echt was anderes.
Dazwis­chen klatschte es bei mir. Kein Beifall und auch keine Backpfeife, aber es reichte, um wieder erneut auf Job­suche zu gehen. Man darf ein­fach nicht krank wer­den! Wann begreifen das die Arbeit­ge­ber bitte, wenn man von heute auf mor­gen die Grippe bekommt, man im Glauben ist (eine Woche später) man sei wieder hergestellt, ent­pup­pt sich aber als Fehler und man bricht ab? Hal­lo? Noch nie richtig flach gele­gen?…

Jet­zt wartet man… In Sit­u­a­tio­nen länger auszuhar­ren, bin ich ja schon Voll­profi…

Gele­sen wird aber trotz­dem!

Neu dazu gekom­men ist Magis­che Ver­führung von Nali­ni Singh. Liest sich recht gut.
Der zweite Teil von den Chroniken vom Anbe­ginn wird auch immer span­nen­der. Müsst Ihr lesen!!!!
Die Kaltenbach-Papiere kam let­zte Woche dazu… Schw­er zu lesen. Wurde von Mario Adorf ver­filmt. Da muss mir was ent­gan­gen sein.

Ham­burg genießt weit­er­hin die Sonne (die Heuschnupfen-Sai­son lässt nicht mehr lange auf sich warten), auch wenn es manch­mal noch knack­igkalt ist, aber es tut gut, das Gesicht in die Sonne zu hal­ten.

In diesem Sinne: haut rein! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.