David Lagercrantz (nach Stieg Larsson) — Verschwörung

Im vierten Teil der Mil­len­ni­um-Rei­he geht es um einen “Super­hirn” Frans Balder! Er hat was, wovon Hack­er nur träu­men kön­nten, doch wandte er sich nur an eine Per­son: Lis­beth Salan­der! Doch als er ver­suchte mit ihr Kon­takt aufzunehmen und auch gle­ichzeit­ig mit Mikael Blomkvist zu reden, wird Frans ermordet und das vor den Augen seines Sohnes August. August Balder ist acht Jahre alt und ist ein Autist. Genau wie sein Vater! Doch das wis­sen nur die wenig­sten.

Lis­beth meldet sich nach ein­er schi­er end­losen lan­gen Zeit wieder bei Mikael. Glück­lich und erle­ichtert zugle­ich ver­sucht Mikael her­auszufind­en, was Frans Balder von ihm will. Doch genau in diesem, als Mikael zu Frans wollte, geschah schon der Mord!

August Balder wird vor­sor­glich in eine Klinik unterge­bracht, um ihn auf­grund des Autismus bess­er betreuen zu kön­nen, doch Lis­beth wusste genau das dies eine Falle ist. Bevor über­haupt die Sit­u­a­tion eskalieren kon­nte, ret­tete sie August das Leben, während sie selb­st angeschossen wurde. Doch dies hin­derte sie nicht daran, mit dem Jun­gen zu flücht­en. Warum sie ihn ent­führt hat, war klar: August sollte den Mörder seines Vaters zeich­nen und sie wusste, dass er ein helles Köpfchen sei und hoffte auf seine Hil­fe, die schlimm­sten Ver­brech­er dran zu kriegen! Doch sie spürte, dass genau diese Unter­schrift ihr kein Unbekan­nter schick­te…

Ein Wet­t­lauf gegen die Zeit begin­nt, nach­dem für sie  klar war, wer dahin­ter steckt und wie dicht Mikael an eine Per­son her­an kam und es auch für ihn gefährlich wer­den kon­nte. Doch während der ganzen Her­aus­forderung und ein­er möglichen Reportage des Jahres für das Mag­a­zin Mil­len­ni­um, trauert das Team um einen ihrer eng­sten Kol­le­gen Andrei Zan­der, der Opfer wurde um eben­falls das Leben von August Balder zu ret­ten…

 

Schaf­fen es Lis­beth und Mikael, diesen Skan­dal aufzudeck­en?

 

Quelle: David Lager­crantz (nach Stieg Lars­son) — Ver­schwörung (Mil­le­ni­um 4)
Ver­lag: Heyne Ver­lag
ISBN: 978–3-453–43874-3
Preis: 9,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.