Romy Fölck — Bluthaus

Ende der 1990er Jahre geschieht ein grausamer Mord in einem Reet­dachhaus an der Nord­see. Eine Fam­i­lie wird aus­gelöscht und der Täter läuft immer noch frei herum. Die Ein­wohn­er von Hol­nis nen­nen es das Bluthus!

Fri­da Paulsen, eine Kom­mis­sarin die eng mit Bjarne Haverko­rn zusam­me­nar­beit­et, sucht Zuflucht bei ihren Eltern auf dem Apfel­hof. Ihr Vater Fridtjof wün­scht sich, dass seine Tochter eines Tages den Hof übern­immt. Doch Fri­da weiß nicht, wo ihr Weg hinge­hen soll, nach­dem ihr let­zter Fall beina­he wirk­lich ihr let­zter gewe­sen wäre. Bjarne ret­tete ihr das Leben… Plöt­zlich taucht aus dem Nichts ihre alte Fre­undin Johan­na “Jo” Arndt auf. Sie wirkt anges­pan­nt und Fri­da spürte, dass da mehr hin­ter steck­en kön­nte. Doch anstatt das Jo Fri­da um Hil­fe bit­tet ergreift sie die Flucht und taucht nie wieder auf. Kurze Zeit später wird in einem Haus eine weib­liche Leiche gefun­den und zum Lei­d­we­sen von Fri­da Paulsen scheint ihre Fre­undin Jo drin ver­wick­elt zu sein. Doch sie beteuert, nichts mit dem Mord zu tun zu haben, son­dern wollte der Frau das Leben ret­ten… Doch Fri­da ahnt nicht, welche Vorgeschichte zu Tage kom­men wird.

Gle­ichzeit­ig erfährt Bjarne Haverko­rn das er aus ein­er früheren Beziehung eine Tochter hat. Für ihn war es ein Schock — er wollte immer ein Kind doch seine jet­zige Noch-Frau entsch­ied sich damals gegen die Schwanger­schaft. Und nun ist Bjarne Vater ein­er 40jährigen Tochter, die im UKE um ihr Leben kämpft. Er käme als Spender in Frage, doch der näch­ste Rückschlag wartet nicht lange auf ihn…

Für Fri­da Paulsen und Bjarne Haverko­rn ren­nt die Zeit  — für den einen im pri­vat­en Sinne und für den anderen beru­flich…

Mein Buch des Jahres! Die Pro­tag­o­nis­ten wer­den den Lesern mit ihren Facetten vorgestellt und man lei­det mit ihnen mit. Der Rück­blick auf den Mord in den 90er Jahren run­det alles ab! TOP!

 

Quelle: Romy Föl­ck — Bluthaus
Ver­lag: Bastei Lübbe
ISBN: 978–3-431–04111-8
Preis: 20,00€