Tom Rob Smith — Kind 44

Rus­s­land im Visi­er ein­er Mord­serie — an Kindern!

Mit­ten im Win­ter wird eine Kinder­le­iche auf den Bah­n­gleisen ent­deckt. Nackt, Oberkör­p­er aufgeschlitzt und grauen­haft zugerichtet. Während der Zeit mit Stal­in gab es keine Ver­brechen, somit wurde die Sache unter den Tisch gekehrt.

Alle schauen weg, bis auf Leo Demi­d­ow dem es keine Ruhe lässt und nach dem Kindsmörder sucht. Nicht nur er bringt sich in Gefahr, son­dern auch seine Frau und seine Eltern.

Er soll Raisa, seine Frau, denun­zieren doch tat er dies nicht. Sie flücht­en, ren­nen um ihr Leben! Während­dessen tauchen immer mehr Morde auf. Immer das gle­iche Muster: Nackt, Oberkör­p­er aufgeschlitzt, Magen ent­fer­nt, Rinde im Mund, teil­weise gefes­selt! Wer tut so etwas? Was geht in dem Kopf vor?
Während Leo weit­er nach dem Mörder sucht, geri­et er immer mehr ins Visi­er der Russen. Nie­mand solle ein Ver­brechen offiziell machen.

Doch was er nicht weiß, dass er den Mörder ken­nt. Je weit­er die Suche ging, desto mehr kam von sein­er Ver­gan­gen­heit hoch, bis er dem Mörder gegenüber­ste­ht!

 

Quelle: Tom Rob Smith — Kind 44
Ver­lag: Gold­mann
ISBN: 978–3-442–47207-9
Preis: 9,95€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.