Charlotte Link — Am Ende des Schweigens

Ein idyl­lis­ches Dorf mit­ten im West­en von York­shire — Stan­bury! Ein roman­tis­ches Fleckchen. Aber was passiert, wenn in einem Ferien­haus ein Mas­sak­er von stat­ten geht?

Drei Deutsche Ehep­aare, seit Jahren miteinan­der befre­un­det, ver­brin­gen jedes Jahr die Ferien zusam­men. Jedoch nicht in Good old Ger­many, son­dern im Dorf Stan­bury! Patri­cia erbte das Anwe­sen ihres Vaters und so ver­bracht­en sie dort gemein­sam den Urlaub! Doch auf diese ver­mut­lich unschein­bare Welt voller Frieden, ereignet sich plöt­zlich eine Serie von Mord — am einem Tag!

Was war der Aus­lös­er? Umstreift ein Mörder durch das Dorf? 3 Über­lebende, 6 Tote! Wer tut so etwas? Jes­si­ca Wahlberg, die Frau von Alexan­der kommt dem Schein dieser Fre­und­schaft dahin­ter, spürt die Verän­derun­gen, schob diese aber auf ihre eigene Ehe und der Schwanger­schaft. Bis eines Tages ein Philipp Bowen auf­taucht und behauptet, der Sohn von Patri­cias Vater zu sein. Patri­cia vertei­digt ihr Anwe­sen, lachte über diese Behaup­tung. Doch Bowen blieb darauf fix­iert, dass das Haus auch ihm gehöre…
Mit im Hause die fün­fzehn­jährige Ricar­da, Tochter von Alexan­der, die sich von allen abkapselte und einen Jun­gen namens Kei­th ken­nen­lernte! Kein­er kommt mehr an sie her­an, den meis­ten Hass bekommt jedoch Jes­si­ca zu spüren. Als die gesamte Runde von ihrer Schwanger­schaft erfuhr, durch einen dum­men “Zufall”, wuchs die Anspan­nun­gen! Patri­cia fand Ricar­das Tage­buch und las daraus vor — ohne Ricar­das   Wis­sen! Dann gescha­hen die Morde! War es Ricar­da, die ihre Has­s­tri­aden durch set­zte, wie sie eins in ihre Buch schrieb? Oder war es Bowen?

Doch das Blatt wen­dete sich, als die Über­leben­den Evelin und Jes­si­ca einige Wochen später wieder in Stan­bury waren. Das Schweigen brach, der Tod kam näher!

 

Quelle: Char­lotte Link — Am Ende des Schweigens
Ver­lag: Blan­valet
ISBN: 978–3-442–37640-7
Preis: 9,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.