September 10, 2018

Heyne Verlag

APRIL 2018

Sabine Thiesler — Zeck­en­biss

Die Großs­tadt, ein Moloch, Brut­stätte des Ver­brechens. Faruk lernt von Kindes­beinen an, dass man als Krim­ineller am besten fährt. Er ist Mehrfach- und Inten­sivtäter, kommt aber immer wieder mit gerin­gen Strafen davon. Bis irgend­wann etwas Schreck­lich­es geschieht.

Wenig später mordet ein Mann schein­bar wahl­los, sucht sich kom­plett unter­schiedliche Opfer. Und erst allmäh­lich wird klar, dass er mit all seinen Tat­en einen grausamen Plan ver­fol­gt …

 

Nähere Infos find­et Ihr hier: Sabine Thiesler — Zeck­en­biss

 

Minette Wal­ters — Die let­zte Stunde

»Ein Schwarzer Tod hat unser Land befallen. Nur wenige werden verschont bleiben.«

Südeng­land, Juli 1348: An der Küste ist die Pest ins Land gekrochen. Bin­nen kürzester Zeit entvölk­ert sie ganze Land­striche, Angst und Panik regieren. Allein Lady Anne, die Her­rin von Devel­ish, nimmt das Heft in die Hand. Sie bringt all ihre Schutzbe­fohle­nen auf ihrem Anwe­sen in Sicher­heit und lässt die Zugangs­brücke ver­bren­nen. In ihrem kleinen Reich zählen nicht mehr gesellschaftliche Kon­ven­tion und Rang, son­dern Ein­satz für die anderen. Als neuen Ver­wal­ter set­zt Anne Thad­deus ein, den niedrig­sten, aber klüg­sten ihrer Diener. Doch kann sich die Schick­sals­ge­mein­schaft gegen die schreck­liche Krankheit behaupten, die vor ihren Toren tobt? Gegen die Verzweifel­ten und Raf­fgieri­gen, die Devel­ish angreifen? Wer­den die kar­gen Vor­räte reichen? Dann geschieht ein grausamer Mord und dro­ht Lady Annes Gemein­schaft endgültig zu zer­reißen …

Nähere Infos find­et Ihr hier: Minette Wal­ters — Die let­zte Stunde

 

Peter V. Brett — Die Stim­men des Abgrunds

Nach Das Leucht­en der Magie ist Die Stim­men des Abgrunds der pack­ende zweite Teil des fün­ften Ban­des von Peter V. Bretts Dämo­nen­saga, der im Orig­i­nal unter dem Titel The Core erschienen ist. Der let­zte Krieg zwis­chen Men­schen und Dämo­nen ste­ht unmit­tel­bar bevor, und die einzige Hoff­nung der Men­schheit ruht nun auf Arlen, sein­er Frau Ren­na und seinem Rivalen Jardir. Denn nur, wenn es ihnen gelingt, den Willen eines der mächti­gen Dämo­nen­prinzen zu brechen und ihn zu zwin­gen, sie in den Abgrund zu führen, wer­den sie die dort herangezüchtete Dämo­ne­n­armee aufhal­ten kön­nen. Aber noch ist der Sieg gegen die Dämo­nen nur ein Traum …

Nähere Infos find­et Ihr hier: Peter V. Brett — Die Stim­men des Abgrunds

 

Jef­frey Archer — Abels Tochter

Der Gigan­tenkampf zwis­chen Abel Ros­novs­ki und seinem Feind William Low­ell Kane, den Jef­frey Archer in »Kain und Abel« schilderte, set­zt sich in der näch­sten Gen­er­a­tion fort. Flo­ren­ty­na, die Tochter Abels, des leg­endären »Chica­go-Barons«, ist bild­schön, hochbe­gabt, ehrgeizig und die Erbin ein­er der größten Hotelket­ten der Welt. Wie ihr Vater geht sie ihren eige­nen Weg mit eis­ernem Willen. Abel liebt sie abgöt­tisch, und sie vergöt­tert ihn – aber Flo­ren­ty­na bege­ht eine Tod­sünde: sie liebt und heiratet den Sohn seines Tod­fein­des.

Nähere Infos find­et Ihr hier: Jef­frey Archer — Abels Tochter

 

Luis Sel­l­ano — Por­tugiesis­che Trä­nen

Für den ehe­ma­li­gen deutschen Ermit­tler Hen­rik Falkn­er sind die malerischen Gassen der Liss­abon­er Alt­stadt zur neuen Heimat gewor­den. Von seinem Onkel Mar­tin hat er ein uriges Anti­quar­i­at geerbt – und zahlre­iche Arte­fak­te, die Teil von bis­lang ungek­lärten Ver­brechen sind. Eines Tages find­et er im Laden eine kitschige Fahne, auf der ein sel­tener japanis­ch­er Fisch abge­bildet ist, ein Koi. Hen­rik ahnt, dass er einem neuen Rät­sel auf der Spur ist. Einem tödlichen Rät­sel, denn die Spur führt zu skru­pel­losen Samm­lern des wertvollen Fis­ches, die vor nichts zurückschreck­en. Schon bald ste­ht Hen­rik zusam­men mit der schö­nen Polizistin Hele­na vor der ersten Leiche. Es wird nicht die let­zte sein …

Nähere Infos find­et Ihr hier: Luis Sel­l­ano — Por­tugiesis­che Trä­nen

 

Stephan Bar­tels — Vatertage

»Guten Tag, wir sind verwandt!«

Dass er einen Vater hat, wusste Simon eigentlich schon immer. Nur dass er selb­st Michael Petersen niemals so genan­nt hätte: Vater. Wer es fer­tig­bringt, in neu­nund­dreißig Jahren nicht ein einziges Wort mit seinem Sohn zu wech­seln, ist besten­falls ein Erzeuger. Deshalb ist Simon auch ziem­lich verärg­ert, als er in einem offiziellen Schreiben aufge­fordert wird, monatlich € 697,69 Pflege­beteili­gung für Her­rn Petersen zu bezahlen. Simon fährt per­sön­lich zum Amt, um Wider­spruch einzule­gen. Doch was er dort erfährt, stellt sein Leben vol­lends auf den Kopf. Anscheinend ist sein Vater nicht der einzige, der sich nie blick­en ließ …

Nähere Infos find­et Ihr hier: Stephan Bar­tels — Vatertage

 

Miri­am Covi — Som­mer in Atlantik­blau

Folge dem Ruf der Wellen und du findest dein Glück!

Als Lotte Seliger mit ihrer Mut­ter und ihren zwei Schwest­ern eine Reise nach New York antritt, ahnt sie nicht, was sie erwartet: Auf dem Rück­flug muss die Mas­chine not­landen und die vier Seliger-Frauen sitzen an der kanadis­chen Ostküste fest. Lotte weiß nun nicht, ob sie es rechtzeit­ig zu ihrer Hochzeit nach Deutsch­land schaf­fen wird. Doch das ist noch nicht alles: Das Flughafen­ho­tel ist aus­ge­bucht und aus­gerech­net ein mür­risch­er Typ namens Con­nor bietet Lotte und ihrer Fam­i­lie Hil­fe an. Lotte ver­liebt sich auf Anhieb in die malerische Land­schaft am Atlantik und in das „Maple­tree Bed & Break­fast“, wo sie unterkom­men. Der Aufen­thalt in Kana­da kön­nte dank Blaubeer­muffins, Strandspaziergän­gen und Muschel­suppe unver­hofft schön wer­den, wenn Lotte nicht ständig von ihrer Fam­i­lie auf Trab gehal­ten würde – und von dem schrof­fen Con­nor mit den unver­schämt blauen Augen. Warum ist er ihr gegenüber bloß so unfre­undlich? Als Lotte an einem stür­mis­chen Nach­mit­tag in Lebens­ge­fahr gerät, ist aus­gerech­net er zur Stelle …

Nähere Infos find­et Ihr hier: Miri­am Covi — Som­mer in Atlantik­blau

 

Bet­ti­na Röhl — “Die RAF hat Euch lieb”

Bettina Röhl über ihre letzten gemeinsamen Jahre mit ihrer Mutter Ulrike Meinhof

Brauchte die Bun­desre­pub­lik die Revolte von 68? Ist 68 gar das Jahr ein­er „Neu­grün­dung“ der heuti­gen Bun­desre­pub­lik? Die APO-Bewe­gung – und ihre „Speer­spitze“, die RAF – ist das wohl meist beschriebene The­ma der neueren poli­tis­chen Geschichte des Lan­des. Mit bish­er unbekan­nten Fak­ten und den Stim­men neuer Zeitzeu­gen unter­legt, liefert Bet­ti­na Röhl, die als Kind die Grün­dung der RAF haut­nah miter­lebte, eine span­nende Analyse und erzählt die schein­bar bekan­nte Geschichte neu. Bei ihren Recherchen fand Bet­ti­na Röhl zahlre­iche bish­er unveröf­fentlichte Briefe, Doku­mente und Fotos, die den Leser die dama­lige Zeit haut­nah miter­leben und nachvol­lziehen lassen.

Nähere Infos find­et Ihr hier: Bet­ti­na Röhl — “Die RAF hat Euch lieb”

 

MAI 2018

 

Andrew Morton: »Meghan« — Die neue Prinzessin der Herzen (Heyne Verlag)

 

Mit ihrem natür­lichen Charme verza­ubert Meghan Markle nicht nur Prinz Har­ry, son­dern die Men­schen weltweit. Die Amerikaner­in, bekan­nt aus der TV-Serie “Suits”, lebt ein echt­es Märchen: Im Mai heiratet sie Prinz Har­ry und wird damit offizielles Mit­glied des britis­chen Königshaus­es.

In sein­er Biografie erzählt Best­seller-Autor Andrew Mor­ton, einzi­gar­tiger Ken­ner der Roy­als, umfassend von ihrer Kind­heit, ihrer couragierten Per­sön­lichkeit, ihren Träu­men und Zie­len und zeigt mit viel Insid­er­wis­sen, was von Meghan in ihrer neuen Rolle zu erwarten ist.

Nähere Infos find­et Ihr hier: Andrew Mor­ton — Meghan, die neue Prinzessin der Herzen

 

Steen Langstrup — Finale

Däne­mark. Dun­kle Nacht, ver­lassene Straßen. Fast jed­er sieht das Fußball-WM-Finale. Auch an ein­er neon­er­leuchteten Auto­bah­n­tankstelle ist nicht viel los. Die zwei attrak­tiv­en Frauen Agnes und Belin­da, die dort arbeit­en, schla­gen die Zeit tot. Plöt­zlich stre­icht Schein­wer­fer­lichter durch die Dunkel­heit. Zwei Män­ner betreten die Tankstelle. Sie sind fre­undlich und zuvork­om­mend. Aber auch irgend­wie selt­sam. Beängsti­gend selt­sam. Und sie fan­gen mit den zwei Frauen ein Spiel an, wie es grausamer nicht sein kön­nte. Es begin­nt eine Nacht des Entset­zens … gnaden­los … bis zum bit­teren Finale!

Nähere Infos hier: Steen Langstrup — Finale

 

Caleb Carr — Die Einkreisung

Das Psychogramm eines Mörders

New York 1896: Unter Polize­ichef Theodore Roo­sevelt kommt es zu einem grauen­vollen Mord, der sich als Teil ein­er ganzen Mord­serie erweist. Mit den Ermit­tlun­gen wird Dr. Kreisler beauf­tragt, ein Vor­läufer Sig­mund Freuds. Gegen erbit­terte Wider­stände gelingt es ihm, mit­tels eines detail­lierten Psy­chogramms den Mörder einzukreisen.

Nähere Infos hier: Caleb Carr — Die Einkreisung

 

Ser­gio Bam­baren — Lebe deine Träume!

Ser­gio Bam­baren hat es selb­st erfahren: »Das Leben ist eine Reise voller Über­raschun­gen – man muss nur den Mut haben, den ersten Schritt zu tun, sich seine Träume zu erfüllen.« Voller Poe­sie und Weisheit und anhand sein­er eige­nen Erleb­nisse führt der Best­seller­autor seine Leser auf den Weg des Träumers: Wenn wir auf unser Herz hören und uns von unseren tief­sten Sehn­sücht­en leit­en lassen, wer­den wir zu Schöpfern eines wahrhaft glück­lichen und erfüll­ten Lebens.

Nähere Infos hier: Ser­gio Bam­baren — Lebe deine Träume!